Neue Konzepte für Lehrerfortbildungen in Südostasien

Neue Konzepte für Lehrerfortbildungen in Südostasien

Die Goethe-Institute in Thailand und Myanmar initiieren regionale und lokale Projekte zur Verbesserung der Medienkompetenz von MINT-Lehrkräften. Dabei dienen deutsche Initiativen wie #excitingEDU als Vorbild. Klett MINT war zur Beratung und zum Erfahrungsaustausch in Bangkok und Yangon.

Ähnliche Herausforderungen bei Digitaler und MINT-Bildung

Ob in Europa oder Südostasien, die aktuellen Herausforderungen im Schulbereich ähneln sich. Die Schulen sollen digitaler werden, im Umgang mit Medien kompetent machen und kooperative wie selbstorganisierte Lernformen fördern. Gleichzeitig besteht großer Bedarf an spannendem und lebensnahem MINT-Unterricht, der die Schülerinnen und Schüler früh für diesen Teil der Arbeitswelt begeistern soll. Hinzu kommt, dass es an qualitativ hochwertigen Bildungsmaterialien für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Lehrkräfte in den jeweiligen Landessprachen mangelt.

Klett MINT berät bei der Konzeptionierung nachhaltiger Fortbildungen

Gemeinsames Ziel der beiden Goethe-Institute in Thailand und Myanmar ist es, die Weiterbildung von Lehrkräften in der Region zu verbessern und für lokale Akteure einen Wissenstransfer zu Digitaler und MINT-Bildung zu ermöglichen. In der Aus- und Weiterbildung von DaF-Lehrkräften verfügen die Goethe-Institute weltweit über einen reichen Schatz an Erfahrungen und Bildungsmaterialien, der eine entscheidende Grundlage für die Bildungsprojekte in Südostasien darstellt. Um diese Expertise nun auf neue Bereiche auszudehnen, wurden wir eingeladen, uns vor Ort mit den Projektpartnern zusammensetzen und bei der Konzeptionierung zu beraten. Klett MINT entwickelt seit sechs Jahren praxisnahe MINT-Bildungsmaterialien und -Fortbildungen und hat vor drei Jahren die Initiative #excitingEDU gegründet, deren Ziel es ist, den Austausch zwischen Pionieren des digitalen Unterrichtens in Deutschland sowie Gleichgesinnten und Interessierten zu ermöglichen.

Zielgruppenorientierung ist entscheidender Erfolgsfaktor

Bei den Treffen in Bangkok und Myanmar Ende Februar, an denen Vertreter von Ministerien, Universitäten und transnationalen Organisationen teilnahmen, wurde ein wichtiger Erfolgsfaktor herausgearbeitet. Herausforderungen ähneln sich zwar, doch Rahmenbedingungen, Alltagsabläufe und Wünsche der Lehrkräfte in Südostasien unterscheiden sich von denen in Deutschland. Eine Orientierung an der Zielgruppe ist daher unverzichtbar. Im März werden Lehrerinnen und Lehrer sowie deren Rektorinnen und Rektoren in zehn Ländern an einer Umfrage teilnehmen, die Klett MINT entwickelt hat und auf deren Basis wir Handlungsempfehlungen für die weitere Planung der Projekte geben werden.