Matheaufgaben aus der Arbeitswelt – Pythagoras lässt Maschinen schweben

Matheaufgaben aus der Arbeitswelt – Pythagoras lässt Maschinen schweben

Ja, Geometrie kommt auch in der beruflichen Praxis vor und damit Kreisumfangs- und Bogenmaßberechnungen oder eben der Satz des Pythagoras. Diesen Sinnzusammenhang zwischen Mathematikunterricht und der beruflichen Praxis herzustellen, ist unser Anliegen. Bereits im letzten Jahr haben wir Ihnen deshalb Aufgaben aus der Arbeitswelt vorgestellt, die wir gemeinsam mit Firmen des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) entwickelt haben. Ihre Reaktionen und Nachfrage waren überwältigend und wir freuen uns sehr darüber. Deshalb haben wir die „Reihe“ neu aufgelegt und stark erweitert.

Seillängen und Winkel … aha: Pythagoras

Stellen Sie sich mit Ihren Schülerinnen und Schülern vor, Sie erhalten die Aufgabe, die abgebildete Anlage sicher zu verladen. Welche Seillänge müssten Sie genau wählen, um einen bestimmten Winkel einzuhalten, damit die Anlage mit einem Kran angehoben werden kann?

09_VDMA_Mathe_Wernert_1

Ausführliche Aufgabenstellungen mit Lösungen und Tipps

Damit nicht nur das Verladen unfallfrei klappt, sondern auch das Lösen der Aufgabe, bieten die Arbeitsblätter ausführliche Aufgabenstellungen und Lösungen sowie ggf. Tipps und Erläuterungen zu Fachbegriffen aus der Arbeitswelt. Überzeugen Sie sich selbst: Ein Klick auf die verkleinerte Abbildung führt Sie zu dem Arbeitsblatt, mit dem sich die Seillängen berechnen lassen. Es wurde in Zusammenarbeit mit Klett MINT und dem VDMA entwickelt. Sie können es gerne kopieren und im Unterricht verwenden.

Volumenberechnung - Prozentrechnen

Aufgaben aus allen Bereichen der Mathematik

Doch nicht nur Trigonometrie wird behandelt, sondern auch allgemeine Algebra-Aufgaben (z. B. Wirtschaftlichkeitsberechnungen) oder eher physikalisch orientierte Aufgaben (z. B. Kraft-, Hebel- oder Masseberechnungen). Häufig sind die Aufgaben gekennzeichnet durch eine praxistypische Mischung verschiedener Berechnungen, wie bspw. Volumenberechnungen und Prozentrechnen, wie folgendes Arbeitsblatt von der Maschinenfabrik Niehoff zeigt.

Vielfältige Aufgaben auf Sek-I-Niveau

Den genannten Sinnzusammenhang zwischen Unterricht und beruflicher Praxis stellen wir mit allen bislang veröffentlichten Matheaufgaben aus der Arbeitswelt her. Die meisten Aufgaben bilden sehr unterschiedliches Sek-I-Niveau ab, sodass für jeden etwas dabei ist. Hier eine Übersicht über die „zweite Staffel“:

  • Volumen und Masse berechnen: Einen Maschinenfuß selbst herstellen
  • Hebelgesetz: Spannkraft eines Schraubstockes berechnen
  • Winkelfunktionen anwenden: Prüfmaß eines Werkstücks berechnen
  • Herstellungsverfahren: Kosten berechnen und vergleichen (Grundrechenarten)
  • Volumenberechnung – Prozentrechnen: Drahtdurchmesser nach dem Ziehen berechnen
  • Geschwindigkeit berechnen: Strömungsgeschwindigkeit in einem Rohr (1)
  • Geschwindigkeit berechnen: Strömungsgeschwindigkeit in einem Rohr (2)
  • Pneumatik: Druck in Pneumatikzylinder berechnen
  • Hydraulik: Kräfte an einer hydraulischen Spannvorrichtung berechnen
  • Längen berechnen: Eine schwere Maschine muss verladen werden
  • Mischungsrechnen: Epoxyd-Harz mischen
  • Bogenmaß berechnen: Prüfen eines runden Werkstücks
  • Geometrische Körper und Massen berechnen: Geometrische Teile einer Maschine und ihre Massen
  • Integralrechnung: Volumenstrom in einem Rohr berechnen (Sek-II-Niveau)

Die Matheaufgaben aus der Arbeitswelt wurden von Mitgliedsfirmen des VDMA und Klett MINT entwickelt und stehen Ihnen kostenfrei als PDF zur Verfügung. Download unter www.mint-zirkel.de/unterrichtspraxis/matheaufgaben-aus-der-arbeitswelt/