Rückblick zum #excitingEDU Lehrerkongress

Rückblick zum #excitingEDU Lehrerkongress

Am 3. und 4. Dezember 2015 fand in Berlin der von Klett MINT organisierte erste Nationale #excitingEDU-Lehrerkongress zum Thema „Digitale Bildung“ statt. Der Kongress richtete sich an Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen deutschlandweit, die sich für guten Unterricht mit Hilfe digitaler Werkzeuge und Medien begeistern und die die Digitalisierung als Chance begreifen, Lernziele effektiver zu realisieren.

Ein besonderes Highlight war das LernLab an der Heinrich-von-Stephan Gemeinschaftsschule als Auftakt der Veranstaltung. Dabei zeigten engagierte Pädagoginnen und Prädagogen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, in realen Unterrichtsstunden wie neue Technologien den Unterricht bereichern können. Am Nachmittag des ersten Kongresstages setzten die Lehrkräfte gemeinsam mit Technologieanbietern ihren Austausch in der Kalkscheune in Berlin im Rahmen interaktiver Workshops und offener Kommunikationsformate fort. Dabei bot sich den Lehrkräften die Möglichkeit, sich untereinander sowie mit Anbietern digitaler Lösungen für Schule und Unterricht zu vernetzen. Am zweiten Kongresstag fanden in der Kalkscheune Workshops u. a. zu den Themen Blended Learning, BYOD und Gamification statt.

Auf Spiegel Online finden Sie einen Beitrag zu diesem Kongress von Christian Füller unter dem Titel „Digitales Lernen: Das Handy ist kein Spielzeug!“. Weitere Eindrücke zum Kongress erhalten Sie in einem kurzen Film von André Spang und Bob Blume.

Und weil #excitingEDU_Lehrerkongress ein so großartiger Erfolg war, wird er auch dieses Jahr stattfinden. Freuen Sie sich auf den 18. und 19. November 2016! Weitere Informationen zum Kongress finden Sie auf lehrerkongress.excitingedu.de.