Didacta 2017: Forschen wie die Astronauten

Didacta 2017: Forschen wie die Astronauten

Noch knapp 15 Monate bis Alexander Gerst wieder zur Raumstation ISS aufbricht, noch knapp sechs Monate bis Lehrkräfte mit neuen Bildungsmaterialien von Klett MINT und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Chronologie einer echten Raumfahrtmission – vom Start über die Forschung in Schwerelosigkeit bis zur Landung – mit ihren Lernenden in der Schule erleben können.

Mit der Faszination für Raumfahrt Begeisterung für MINT-Themen wecken

Wenn Raumfahrer wie der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst ins All fliegen, entsteht gerade bei vielen jungen Menschen ein ganz außergewöhnliches Interesse. Der nächste Flug von „Alex“ ist für 2018 geplant: Von Mai bis November wird er sich an Bord der Internationalen Raumstation ISS aufhalten, um in der Schwerelosigkeit zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen durchführen. Diese Experimente faszinieren Schülerinnen und Schüler enorm und können dazu beitragen, Begeisterung für Naturwissenschaften und das Forschen zu wecken.

„Mit Astronauten ins Weltall“ ist das dritte gemeinsame Bildungsmaterial

Die neue Lehrerhandreichung „Mit Astronauten ins Weltall“ wird in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erstellt und voraussichtlich im Sommer 2017 erscheinen. Nach „Unser Sonnensystem“ und „Erde und Mond“ ist sie das dritte Bildungsmaterial für Grundschule und Unterstufe an der weiterführenden Schule, das sich mit Forschen im Weltall beschäftigt.

Geben Sie auf der didacta an unserem gemeinsamen Stand Ihre Bestellung für „Mit Astronauten ins Weltall“ ab und blättern Sie in den Vorgängern zu den Planeten unseres Sonnensystems!